• Bekämpfung am Tier • Vorbeugung am Tier • Bekämpfung in der Umgebung
 
Das 3-Punkte-Programm bei Flohbefall
Bolfo
Um Hunde und Katzen vor den Risiken eines Flohbefalls schnell und dauerhaft zu schützen, müssen folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  1. Bekämpfung am Tier
    Behandlung von Hund und Katze mit dem Ziel, erwachsene Flöhe auf dem Tier abzutöten.
  2. Vorbeugung am Tier
    Fortlaufend vorbeugender Flohschutz für Hund und Katze, um einen Neubfall von Tier und Umgebung zu verhinden.
  3. Bekämpfung in der Umgebung
    Behandlung der Umgebung primär zur Abtötung der Eier und Larven. Nur so kann verhindert werden, dass sich innerhalb weniger Wochen bis Monate neue Flöhe entwickeln. Unterstützend wirkt sehr gründliches Saugen von Böden, Teppichen und Polstern. Staubsaugerbeutel anschließend entsorgen.

 

Bolfo® Zecken- und Flohschutzband braun für Katzen und kleine Hunde, Bolfo® Zecken- und Flohschutzband braun für große Hunde Bolfo® Flohschutz-Puder, Bolfo® Flohschutz-Shampoo, Bolfo® Zecken- und Flohschutz-Spray. Wirkstoff: (2-Isopropoxyphenyl)(methylcarbamat). Für Tiere: Hunde und Katzen. Anwendungsgebiete: Flohschutzband: Zur Bekämpfung von Flöhen und Zecken bei Katzen und kleinen Hunden. Das Puderband setzt den Wirkstoff kontinuierlich frei. Flöhe werden innerhalb weniger Stunden nach Anlegen des Halsbandes abgetötet. Angesaugte Zecken werden nach etwa einem Tag abgetötet. Sie können dann leicht entfernt werden oder fallen spontan ab. In Einzelfällen ist während des Tragens des Halsbandes ein Befall mit Zecken möglich, die sich allerdings nur einbohren und abfallen, ohne in der Regel Blut gesaugt zu haben. Wirkungsdauer gegen Flöhe: bis zu 4 Monate. Wirkungsdauer gegen Zecken: bis zu 10 Wochen. Flohschutz-Puder und Flohschutz-Spray: Zur Bekämpfung von Flöhen bei Hunden und Katzen. Flohschutz-Shampoo: Zur Bekämpfung von Flöhen bei Hunden. Warnhinweis: Tiere, die ein Bolfo® Zecken- und Flohschutzhalsband tragen, sind von Kleinkindern und Säuglingen fernzuhalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

 

© 2013 - 3K IT-Services GmbH